Stadtbusverkehr

In Preetz verkehren die Stadtbuslinien 341, 342 und 343. Sie verbinden die außenliegenden Wohnviertel mit dem Bahnhof und der Innenstadt und stellen damit einen wichtigen Bestandteil der städtischen Infrastruktur dar. Betrieben werden die Buslinien von den kreiseigenen Verkehrsbetrieben Kreis Plön (VKP). Der Linienverkehr beginnt montags bis freitags um ca. 6 Uhr und endet zwischen 18 und 19 Uhr. Zudem verkehren die Linien am Samstagvormittag.

Der Stadtverkehr Preetz ist Teil des SH-Tarifs. Eine Fahrkarte kostet derzeit 1,60 Euro, mit Ermäßigung 1,20 Euro. Dabei ist zu beachten: Der Stadtbusverkehr ist Bestandteil der Zone "Preetz". Wenn Sie also mit einer Fahrkarte des SH-Tarifs, die in Preetz endet, am Preetzer Bahnhof ankommen, ist die anschließende Nutzung des Stadtbusverkehrs für Sie kostenfrei. Sie brauchen keinen 2. Fahrschein! Ebenso ist die Fahrt von einem Startpunkt in Preetz zum Bahnhof für Sie kostenfrei, wenn Sie bereits eine Fahrkarte des SH-Tarifs besitzen, die in Preetz beginnt (oder im Bus eine solche Fahrkarte lösen).

Die Fahrpläne für die städtischen Buslinien können Sie auf den Seiten der VKP einsehen. Den Liniennetzplan finden Sie hier.

Die Stadtvertretung hat in ihrem Beschluss vom 09.11.2010 die Notwendigkeit gesehen, das bestehende Streckennetz und die Taktungen der einzelnen Linien und deren Verknüpfungen einer Überprüfung zu unterziehen. Diesem Beschluss wurde auf der Sitzung des Ausschusses für Hoch- und Tiefbau am 08.12.2010 durch Einsetzung der „Arbeitsgruppe Stadtbusverkehr“ Folge geleistet.

Die Arbeitsgruppe Stadtbusverkehr hat in den vergangenen Monaten sechsmal getagt, einen Ortstermin vorgenommen und Experten der VKP angehört. Zu erwähnen ist auch die Mitarbeit des Fahrgastverbandes "Pro Bahn", vertreten durch den Landesvorsitzenden Stefan Barkleit.

Schwerpunkte der Entwicklung des Stadtbusverkehrs sollten nach Ansicht der Arbeitsgruppe in nächster Zeit der Umgang mit verkehrswidrig parkenden Fahrzeugen auf der Route der Busse sowie der behindertengerechte Ausbau der Haltestellen sein, verbunden mit der Errichtung von Buswartehäuschen. Mittelfristig steht eine Ausweitung der Betriebszeiten weiter in den Abend hinein "auf dem Wunschzettel". Zudem ist die Frage der Anbindung der Gemeinde Schellhorn zu klären.

Den Bericht der Arbeitsgruppe Stadtbusverkehr finden Sie hier.
Stellungnahme der Stadt Preetz

Die Arbeitsgruppe wird sich auch in Zukunft treffen und das Ziel verfolgen, den Stadtbusverkehr gemeinsam mit der Verwaltung und den VKP zu fördern. Bei Fragen oder Anregungen zum Stadtbusverkehr kontaktieren Sie bitte die Sprecher der Arbeitsgruppe Uwe Pries und Jörg Theil oder den Schriftführer Kristian Klinck. Die Kontaktdaten finden Sie unter "Verwaltung und Politik", Unterpunkt "Stadtvertretung, Ausschüsse, Sitzungen" im Ratsinformationssystem.

zum Seitenanfang mit Sprungmarken