Standesamt: Lebenspartnerschaften

Begründung einer Lebenspartnerschaft

Information zur Begründung einer Lebenspartnerschaft

Das Lebenspartnerschaftsgesetz wurde geschaffen, um gleichgeschlechtlichen Paaren einen gesicherten Rechtsrahmen für ihre Lebenspartnerschaft zur Verfügung zu stellen.

Das Lebenspartnerschaftsgesetz ist zum 01.08.2001 in Kraft getreten.

Die Anmeldung zur Begründung einer Lebenspartnerschaft kann bis zu einem halben Jahr vor dem beabsichtigten und gewünschten Termin liegen.

Anmelden können Sie sich bei dem Standesamt, in dessen Bereich einer der Erklärenden den Wohnsitz hat.

Es kann die Lebenspartnerschaft begründet werden, sobald die erforderlichen Urkunden und Unterlagen vorgelegt werden.

Die offizielle Bezeichnung der gleichgeschlechtlichen Paare bei der Anmeldung einer Lebenspartnerschaft ist Erklärende/Erklärender, nach Begründung einer Lebenspartnerschaft Lebenspartner.

Welche Unterlagen und Urkunden benötigen Sie für die Anmeldung zur Begründung einer Lebenspartnerschaft?

Beide Erklärende sind ledig:
  • Beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister
  • Meldebescheinigung zur Vorlage beim Standesamt vom Einwohnermeldeamt/Bürgerbüro
  • Personalausweis oder Reisepass
Beide oder eine Erklärende/Erklärender waren verheiratet (Eheauflösung durch Scheidung oder Tod):
  • Eheurkunde der letzten Ehe mit Auflösungsvermerk und Scheidungsurteil mit Rechtskraftvermerk oder beglaubigte Familienbuchabschrift der letzten Ehe mit Auflösungsvermerk
  • Beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister
  • Meldebescheinigung zur Vorlage beim Standesamt vom Einwohnermeldeamt/Bürgerbüro
  • Personalausweis oder Reisepass
Beide oder eine Erklärende/Erklärender hatten bereits eine Lebenspartnerschaft begründet:
  • Lebenspartnerschaftsurkunde mit Auflösungsvermerk und Gerichtsurteil über die Aufhebung
  • Beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister
  • Meldebescheinigung zur Vorlage beim Standesamt vom Einwohnermeldeamt/Bürgerbüro
  • Personalausweis oder Reisepass

Sollten die erforderlichen Urkunden beim Standesamt Preetz vorhanden sein, greifen wir auf diese zurück. Ist das geforderte Dokument bei einem anderen Standesamt auszustellen, bitten wir Sie, diese Urkunde direkt beim zuständigen Standesamt zu beantragen.

Diese Aufzählung schließt jedoch nicht jeden Personenkreis mit ein, der in Deutschland eine Lebenspartnerschaft begründen will.
In Einzelfällen können weitere Unterlagen notwendig werden.

Setzen Sie sich bitte persönlich mit uns in Verbindung, wenn einer von Ihnen

  • eine ausländische Staatsbürgerschaft besitzt
  • nicht in der Bundesrepublik Deutschland geboren worden ist
  • im Ausland geschieden worden ist

Möglichkeiten der Namenswahl und Namensbestimmung

Die Namensführung in der Lebenspartnerschaft richtet sich nach § 3 Lebenspartnerschaftsgesetz. Bei der Begründung der Lebenspartnerschaft können Sie einen gemeinsamen Lebenspartnerschaftsnamen bestimmen.

Beispiel:
  • Sabine Zaun geb. König und Michaela Zaun
  • Sabine König und Michaela König geb. Zaun

Einer von Ihnen hat auch die Möglichkeit einen Doppelnamen zu führen. Sofern ein Lebenspartnerschaftsname bestimmt wird, der nicht Ihr Geburtsname ist, können Sie Ihren vor der Lebenspartnerschaft geführten Namen dem Lebenspartnerschaftsnamen voranstellen oder anfügen.

Beispiel:
  • Jan Zaun-König geb. König und Michael Zaun (Lebenspartnerschaftsname Zaun)
  • Jan König-Zaun geb. König und Michael Zaun (Lebenspartnerschaftsname Zaun)
  • Jan König und Michael Zaun-König geb. Zaun (Lebenspartnerschaftsname König)
  • Jan König und Michael König-Zaun geb. Zaun (Lebenspartnerschaftsname König)
  • Jan Zaun-König geb. Vogel und Michael Zaun (Lebenspartnerschaftsname Zaun)
  • Jan König-Zaun geb. Vogel und Michael Zaun (Lebenspartnerschaftsname Zaun)
  • Jan Vogel und Michael Vogel-Zaun geb. Zaun (Lebenspartnerschaftsname Vogel)
  • Jan Vogel und Michael Zaun-Vogel geb. Zaun (Lebenspartnerschaftsname Vogel)

Eine doppelte Namensführung für beide Lebenspartner ist nicht möglich.

Sollten Sie sich nicht einigen können, welcher Geburtsname zum Lebenspartnerschaftsnamen bestimmt werden soll, so haben Sie auch die Möglichkeit, einen Lebenspartnerschaftsnamen nicht zu führen und nach der Begründung der Lebenspartnerschaft Ihre bisher geführten Namen weiterzuführen.

Beispiel:
  • Michaela Zaun und Sabine König
  • Jan König geb. Vogel und Michael Zaun

Die Lebenspartnerschaftsnamensbestimmung ist an keine Frist gebunden, Sie können auch nach der Begründung der Lebenspartnerschaft einen Lebenspartnerschaftsnamen bestimmen.
Eine Lebenspartnerschaftsnamensbestimmung ist unwiderruflich.

Neues Lebenspartnerschaftsnamensrecht

Am 12. Februar 2005 ist das Gesetz zur Änderung des Ehe- und Lebenspartnerschaftsnamensrechtes in Kraft getreten.
Zu ihrem Lebenspartnerschaftsnamen können die Lebenspartner durch Erklärung den Geburtsnamen oder den zur Zeit der Erklärung über die Bestimmung des Lebenspartnerschaftsnamens geführten Namen eines der Lebenspartner bestimmen.
Sollten Sie hierzu Fragen haben, können diese vor Ort bei der Begründung der Lebenspartnerschaft besprochen oder aber telefonisch unter den Anschlüssen 04342 303 226 oder 04342 303222 abgeklärt werden.

Welche Gebühren entstehen bei der Begründung einer Lebenspartnerschaft?

  • Prüfung der Voraussetzungen zur Begründung einer Lebenspartnerschaft: 40 Euro
  • Prüfung der Voraussetzungen mit Auslandsbeteiligung: 50 Euro
  • Vornahme einer Begründung zur Lebenspartnerschaft außerhalb der Dienstzeiten: 100 Euro
  • Lebenspartnerschaftsurkunde: 10 Euro
  • Meldebescheinigung zur Vorlage beim Standesamt: 6 Euro
  • Buch der Lebenspartnerschaft: 15 Euro bis 30 Euro
  • Namensrechtliche Erklärung bei Anfügung oder Voranstellung zum Lebenspartnerschaftsnamen: 30 Euro
  • Bescheinigung über eine Namensänderung: 10 Euro
zum Seitenanfang mit Sprungmarken